Barbara Schneider – SeelenPorträts

Vernissage: Donnerstag 16. Januar von 18 – 20 Uhr Zur Eröffnung spricht Anna M. Schafroth, Kunsthistorikerin

Ausstellung: 17. Januar –  15. Februar 2020

Samstag 18. / Sonntag 19. Januar, Galerien-Wochenende Bern 11.00 bis 17.00 Uhr

Slide 1
Slide 2
Slide 3
Slide 4
Slide 5
Slide 6
Slide 7
Slide 8
Slide 9
Slide 10
Slide 11
Slide 12

Im Zentrum der übergrossen und schnörkellosen SeelenPorträts von Barbara Schneider steht das menschliche Gesicht. Verschiedene Facetten des Menschen werden sicht- und spürbar.

Sich auf das Malen eines menschlichen Gesichts einzulassen, bedeutet für mich, mich diesem Menschen ganz zu öffnen und in seine Tiefe einzudringen. Es findet eine Begeg- nung mit dem Naturell dieses Menschen statt. Unausweichlich nehme ich mir viel Zeit für Beobachtung und gestalterische Umsetzung und begegne Aspekten, die ich vielleicht vorher noch nie realisiert hatte. Ich werde erfasst vom Wesen des Gegenübers und teile so plötzlich viele Dinge mit ihm, sowohl angenehme wie unangenehme. Das Gegenüber wird zum Spiegel, aber statt des anderen findet man letztlich sich selbst.